Samstag, 24. Juni 2017

Impressionen vom Stadtfest



Am 10. und 11. Juni 2017 feierten wir das 15. Historische Stadtfest. Eine großartige Gemeinschaftsleistung vieler Akteure! Ein überaus gelungenes Fest mit besonderer Ausstrahlung und beständiger Anziehungskraft! Das haben wir wieder super hinbekommen! Lasst uns dran bleiben und auch in Zukunft aktiv unsere Heimat gestalten! Ein herzliches Dankeschön allen Mitstreitern!
Annett Immel





























Donnerstag, 22. Juni 2017

Die Stadtwette zum Stadtfest - ein Rückblick



Wetten, dass ...
Begeisterung ansteckt?

Aber ja! Das konnten wir zum diesjährigen Stadtfest erleben. Die vielen Menschen, die im Kostüm zur Kostümwette kamen, hatten alle fröhliche Augen und ein rundes Lachen. Es hat Spaß gemacht und so Manchen zum Staunen gebracht. Es war eine lustige und stimmungsvolle Gruppe von knapp 300 Kostümierten, die sich für die „Wette 400“ aufmachte. Höhepunkt war natürlich der Tanz unseres Bürgermeisters mit Hexe Baba Jaga - alle Zuschauer klatschten und lachten mit. Er musste es über sich ergehen lassen, weil wir nicht 400 Kostüme erreichten und die Baba Jaga und der Bürgermeister kamen dabei ganz schön ins Schwitzen. Letztendlich gab es doch das versprochene Getränk aus den zwei Fässern, als Lohn für die viele Mühe und Krönung der gelungenen Kostümwette. Nun sehen wir mit großer Spannung und Freude auf die 800-Jahr-Feier im Jahr 2018. Lassen auch Sie sich noch mit anstecken und begeistern! Kommen Sie zu unserer Geburtstagsfeier „Stolpen 800“ am 2. Juni 2018 auch im Kostüm - dann wird es ein ganz besonderes und fröhliches Fest, ganz im Sinne August des Starken. Dann knacken wir die 800! Erzählen Sie es weiter und machen Sie Mut. Vielen Dank an Alle, die sich ins Kostüm geworfen haben für einen besonders schönen Tag. Vielen Dank an alle Organisatoren der „Wette 400“ und Danke für das erfrischende Getränk!

Michael Hänsel im Namen des
Festausschusses Stolpen800

Alle Fotos: Klaus Schieckel

















Freitag, 9. Juni 2017

RUSSISCH BROT - Mmmmh, das schmeckt!





Russisch Brot wird es zum Historischen Stadtfest in Stolpen natürlich auch geben! Das Dresdner Unternehmen Dr. Quendt GmbH & Co.KG wird mit diesem leckeren Gebäck aus Zucker, Mehl, Eiweiß, Kakao, Karamel, Malz und Vanille am kommenden Samstag an der Eröffnung des Stadtfestes teilnehmen. Wie das Gebäck zu seinem Namen kam, ist bis heute nicht geklärt. Die Spuren führen aber  u. a. nach Russland.
„Russisch Brot stammt vermutlich aus Sankt Petersburg, wo es als Bukwy (Буквы, dt.: „Buchstaben“) bekannt war. Der Bäcker Ferdinand Friedrich Wilhelm Hanke (1816–1880) aus Dresden hatte das Rezept dort kennengelernt und brachte es um 1844 mit. In Dresden eröffnete er 1845 eine „Deutsche & Russische Bäckerei“, in der Deutschlands erstes Russisch Brot gebacken wurde. In Dresden hat die industrielle Herstellung von Russisch Brot seit Anfang des 20. Jahrhunderts Tradition. Erster industrieller Hersteller war ab 1898 das „Backwaren-Unternehmen Gebr. Hörmann“ und in deren Nachfolge der „VEB Dauerbackwaren Dresden“. Nach Übergang der Markenrechte wird „Dresdner Russisch Brot“ von der Dr. Quendt GmbH & Co.KG gefertigt. Deren Gründer Hartmut Quendt hatte für den VEB Dauerbackwaren eine Anlage zur Herstellung von Russisch Brot entwickelt und übernahm 1991 die Produktion.“
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Russisch_Brot





Donnerstag, 8. Juni 2017

Hier geht die Post ab! Temperamentvolle Tanzdarbietung der Katjuschkis zum Stadtfest



Die KATJUSCHKIS sind schon in der Stadt! Live sind die Tänzerinnen am kommenden Wochenende zum Stadtfest auf dem Stolpener Marktplatz zu erleben. Die Fans werden ihnen zu Füßen liegen!



 Und da ist er wieder, der Glücksbringer Jens Opitz! Auf ihn ist Verlass!